Cases und Trends I Aus der Praxis

Farben im Healthcare-Branding

Die Vielfalt der Welt zeigt sich in lebendigen, unterschiedlichen Farben, doch einen großen Teil davon verarbeiten wir unbewusst. So können Farben – ohne, dass wir es präzise spüren – unsere Stimmung, Wahrnehmung und unsere Handlungen beeinflussen. Welche Potenziale ergeben sich daraus für die Anwendung im Healthcare-Branding?

Farben und ihre Wirkung

Die psychologische Wirkung von Farben basiert auf unseren emotionalen und kognitiven Reaktionen. Diese wiederum sind oft mit individuellen Erfahrungen verknüpft. Blau beispielsweise assoziieren die meisten Menschen spontan mit Himmel und Wasser und empfinden es daher als beruhigend und entspannend. Im Gegensatz dazu wird Rot, als Farbe des Feuers, mit Energie, Wärme, Leidenschaft und Gefahr in Verbindung gebracht und daher als anregend und aktivierend wahrgenommen. Gelb besitzt die höchste Leuchtkraft aller Farben, weshalb es oft mit Helligkeit und Licht assoziiert und als fröhlich und wärmend empfunden wird.

Farben haben darüber hinaus auch symbolische Bedeutungen und Konnotationen, die sich oft von Kultur zu Kultur stark unterscheiden. So steht beispielsweise die Farbe Weiß im europäischen Raum für Reinheit und Unschuld, in asiatischen Kulturen dagegen auch für Tod und Trauer.

Gezielte Farbwahl für eine überzeugende Markenidentität

Vor diesem Hintergrund liegt es nahe, die Wirkung von Farben auch im Bereich Healthcare und Medizin zu nutzen und gezielt einzusetzen, um mit dem eigenen Markenbild Assoziationen zu wecken, Botschaften zu unterstützen und emotionale Resonanz zu erzeugen.

Studien zeigen, dass eine überwältigende Mehrheit der Unternehmen in dieser Branche auf Blautöne als Primär- oder Sekundärfarbe ihren Logos setzt. Diese Wahl ist gewiss nicht zufällig, sondern resultiert aus der starken Assoziation von Blau mit Ruhe und Vertrauen – entscheidende Eigenschaften, um sich zum Beispiel bei Menschen in medizinischen Krisen als professioneller und sicherer Dienstleister zu präsentieren. Aufgrund seiner Symbolik von Reinheit und Hygiene ist auch Weiß in der Gesundheitsbranche sehr beliebt, oft in Kombination mit weiteren wirkungsvollen Farben – beispielsweise Grün. Dunkle Grüntöne werden gerne mit Prestige und Wohlstand assoziiert, was dazu beiträgt, eine seriöse und beruhigende Wirkung zu erzeugen. Helle Grüntöne wiederum stehen für Jugend, Frische und Lebendigkeit, weshalb sie gerne genutzt werden, um ein Gefühl von Innovation und Vitalität zu vermitteln. Die Farbe Rot wird im Healthcare-Branding eher selten eingesetzt. Durch gezielten Einsatz kann sie aber als aufmerksamkeitsstarke Signalfarbe wirken und die Bedeutung oder Dringlichkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung unterstreichen.

Welche Farbe für Ihr Unternehmen?

Obwohl sich im Gesundheitswesen populäre Farbschemata für Logos etabliert haben, existieren keine allgemeingültigen Regeln. Denn neben den psychologischen Erkenntnissen gilt es auch, die Einzigartigkeiten der Zielgruppe, der Mission, des Zwecks sowie der Werte und Einstellungen des Unternehmens bei der Farbwahl zu berücksichtigen.
So kann im Bereich Medizintechnik zum Beispiel auch mit Grautönen gearbeitet werden, um Seriosität, Professionalität und eine klare, saubere Ästhetik zu vermitteln. Eine Einrichtung für alternative Therapieformen, die ihren Fokus auf ganzheitliche Gesundheit und Entspannung legt, könnte dagegen warme Erdtöne wie Ocker, Braun und Beige wählen, um die Verbindung zur Natur zu betonen und ein behagliches, heiteres Erscheinungsbild zu stärken.

Auch die gezielte Anwendung von Farbkombinationen kann erheblichen Einfluss auf die Wahrnehmung ausüben und positive Assoziationen bei der Zielgruppe wecken. Ein überzeugendes Beispiel hierfür ist das Corporate Design, das Remy&Remy für das Krebsregister Baden-Württemberg (KRBW) entwickelt hat: Im Fokus stehen kühle Farbtöne wie Blau und Türkis, die Stabilität, Sicherheit, Transparenz und Fortschritt vermitteln. Diese werden ergänzt durch die Komplementärfarbe Gelb, die nicht nur Wärme und Freundlichkeit in die Palette bringt, sondern auch eine Verbindung zu Baden-Württemberg herstellt indem es das starke Gold in dessen Landesfarben aufnimmt. Insgesamt verstärkt die ausgewogene Kombination dieser Farben das professionelle Erscheinungsbild des KRBWs und fördert zugleich eine positive emotionale Resonanz bei der Zielgruppe.

Die Einzigartigkeit Ihrer Marke im Fokus

"Als Agentur für Healthcare-Marketing unterstützen wir Sie dabei, die Individualität Ihres Unternehmens einzufangen. Unser Fokus liegt darauf, ein herausragendes Farbkonzept zu entwickeln, das nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch eine authentische Markenidentität schafft und Ihre Kernbotschaften verstärkt."
– Simon Remy, Geschäftsführer und Markenberater bei Remy&Remy

Telefon: 0821 899967-20
E-Mail: simon@remyremy.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Der Remy&Remy Newsletter:
Cases und Trends im Gesundheits- und Klinikmarketing

Jetzt anmelden